unabhängig
größte Auswahl
kompetent

Babyphone Testberichte

Welches ist das beste Babyphone? Wir verraten es Ihnen in unseren Babyphone-Testberichten.
Jetzt den Babyphone-Testsieger finden.

Sie sind hier: Testbericht Audioline Baby Care 7 Babyphone
Testbericht Audioline Baby Care 7 Babyphone

Testbericht Audioline Baby Care 7 Babyphone

ab 42,98 €

Die Audioline Babyphones erfreuen sich großer Beliebtheit. Sie punkten vor allem im Preis. Doch günstig muss nicht immer gut sein. Wie gut dieses Babyphone ist, klären wir.


Eigenschaften Audioline Baby Care 7
Hersteller
Übertragung

DECT
Betriebsdauer Elterneinheit

Anzahl in Stunden

ca. 4h
Schlaflieder

Kurze Lieder (meist 5 Stk.) helfen dem Baby einzuschlafen.

Thermometer

Ein integriertes Thermometer misst die Zimmertemperatur und schlägt Alarm beim Unter- bzw. Überschreiten von einem Grenzwert.

Gegensprechfunktion

Sie und Ihr Kind können miteinander sprechen.

Nachtlicht

Die Babyeinheit strahlt ein sanftes Einschlaflicht aus. Es dient außerdem als Orientierungslicht im dunklen Raum.

Geräuschpegelanzeige

Die Intensität der Geräusche wird durch LEDs dargestellt. Besonders hilfreich wenn die Elterneinheit stumm gestellt ist.

Pagerfunktion

Hilft Ihnen, die Elterneinheit zu orten, indem an der Babyeinheit eine Taste betätigt wird.

Durchschnittliche Bewertung

Lieferumfang

  • Babyeinheit mit Netzteil
  • Elterneinheit mit Netzteil und Akku
  • Bedienungsanleitung
  • Gürtelclip

Inbetriebnahme

Im Elternteil ist ein Akku der mit dem Netzteil geladen wird. Leider wird hier ein Spezialakku verwendet der sich nicht so leicht ersetzen lässt. Die Babyeinheit wird ohne Akku ausgeliefert und braucht immer Strom. Nach dem Einschalten sind beide Geräte mit einander verbunden. Den Blick in die Bedienungsanleitung kann man sich also sparen. Das Elternteil verfügt noch über einen Gürtelclip sodass es bequem am Körper getragen werden kann.

Bedienung

Richtig knuffig sieht das Babyphone aus. Ründlich und in babygrün. Dabei liegt es angenehm in der Hand. Die Verarbeitung ist von guter Qualität. Die Schlaufe ist nicht nur Antenne sondern eignet sich auch als Tragegriff.

Geräusche werden zufriedenstellend übertragen. Diese könnten aber unserer Meinung nach ruhig noch empfindliche aufgenommen werden. Neben der akustischen Übertragung gibt es auch noch die visuelle Geräuschpegelanzeige. Sie ist dann sinnvoll wenn man den Ton an der Elterneinheit stumm gestellt hat.

Was bei der Elterneinheit Antenne und Griff ist, ist bei der Babyeinheit auch noch das Nachtlicht. Es leuchtet schwach aber in einem warmen, rötlichen Licht und wirkt so beruhigend auf das Baby. Dazu hat man noch die Möglichkeit mit dem Baby zu sprechen. Die Gegensprechfunktion arbeitet zuverlässig und verständlich. Mit dem Elternteil lässt sich auch noch die Temperatur ablesen, was durchaus nützlich sein kann.

Etwas enttäuschend ist die Reichweite. Erste Störungen traten bereits nach ca. 20 Metern auf. Für ein einfaches Babyphone ist das doch schon sehr gering. Immerhin wird man rechtzeitig durch ein Piepen darauf aufmerksam gemacht.

Dafür überzeugt es mit der Akkulaufzeit. Ist diese voll aufgeladen kommt man bei normaler Benutzung locker auf gute 20 Stunden Betriebszeit. Dies lässt sich auch noch steigern, indem man Gebrauch von der VOX-Funktion macht. Hierbei wird die Verbindung automatisch abgeschaltet. Sobald ein Geräusch registriert wird, wird die Verbindung wieder aufgebaut. Sollte der Akku schlapp machen, informiert eine LED rechtzeitig.

Fazit Audioline Baby Care 7

Einfaches aber dafür günstiges Babyphone, das gut verarbeitet ist. Außerdem ist der Funktionsumfang für den Preis sehr ordentlich.

  • gute Akkuleistung
  • wertig verarbeitet
  • angenehmes Nachtlicht
  • gute Gegensprechfunktion
  • schwache Reichweite
  • Mikrofon etwas unempfindlich

ab 42,98 €


Posted on - Beitrag von

Hallo ich bin Vivien! Als ich damals meine kleine Maus bekommen habe, informierte ich mich über Babyphones und habe festgestellt, dass es extrem viele Variationen und Funktionen gibt. Nach ca. fünf verschiedenen Babyphones wurde ich immer noch nicht fündig. Daher entschloss ich mich, diese Seite ins Leben zu rufen. Um werdene Mütter und Väter diese frustrierende Recherchearbeit zu ersparen.

Antworten